Die Heilkraft des Klangs

Während einer Klangbehandlung verschmelzen Klient, Instrument und Therapeut zu einem großen Ganzen

  • Klang bringt uns in Resonanz mit unserem ureigenen Klang
  • Klang wirkt ordnend auf Körper, Seele und Geist , deshalb unterstützt er alle Heilprozesse
  • Klang "stimmt" den Körper neu, so dass er zurück findet zur Harmonie
  • Klang verbindet beide Gehirnhälften (Gefühl und Verstand)
  • Klang öffnet verschlossene Bewusstseinsräume
  • Klang stärkt das emotionale Gleichgewicht, Blockaden lösen sich auf
  • Klang unterstützt innere Wachstumsprozesse
  • Klang hilft bei psychischer Überlastung wie Depression, Burnout, Angstzuständen u.v.m.
  • Klang lässt uns entspannen, träumen und ganz einfach SEIN

In meinen Klangbehandlungen arbeite ich mit...

Bija-Mantras

 

Bija, ein Wort aus dem Sanskrit, bedeutet „Same“ (Klangsame)

 

Der Körper geht, indem er das Mantra erfährt, in Resonanz mit dem Klangsamen.

Über ihre Schwingung berühren Klangsamen gleichermaßen Körper, Seele und Geist.

Mantras bewirken eine tiefe Erfahrung des Getragen- und Geborgenseins.

 

Von allen Mantras sagt man den Bija-Mantras die größte Kraft nach. Sie sind uralt und wurden von Yogameistern über Generationen hinweg weitergegeben. Sie sind heilige Silben aus dem Sanskirt, der uralten "Sprache der Götter".

 

"Bija-Mantras ermöglichen das Zusammenspiel der Kundalini-Schlange (der Lebensenergie) mit dem höchsten Bewusstsein (dem kosmischen Klang) ... Jeder Versuch, diese Mantras intellektuell zu begreifen, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt."

   Usharbudh Arya

 

                                                                                                                             

Monochord und Gesang

 

Das Monochord von heute ist die Weiterentwicklung des pythagoräischen, einsaitigen Monochords.

 

Es ist mit 30-36 Saiten bespannt und wird auf Wunsch auf dem Körper aufgelegt. So erfährt der Körper die Frequenzen des Klangs ganz unmittelbar. Im Monochord schwingt das gesamte Obertonspektrum und stellt so dem Körper eine Vielzahl von Oktaven zur Verfügung.

 

Der Klang des Monochords und mein intuitiv auf den Behandelten abgestimmter Gesang setzen Impulse, die den Heilungsprozess des Klienten in der Tiefe unterstützen.

 

So haben Klienten diese besondere Klangerfahrung beschrieben:

  •  "Es war als hörte ich Glocken läuten, ich fühlte mich eins mit dem Klang, es war ein wunderbares, erfüllendes Erleben.“
  •  "Ihre Stimme trug mich ins Universum, ich war eine Einheit mit allem. Es war, als schwebte ich. Meine Schmerzen waren verschwunden, es war wunderbar.“
  • "Als das Monochord und Ihre Stimme verstummten, hatte ich das Gefühl als würde mir eine wärmende Decke weg gezogen."

Eigene Heilgesänge

... entstehen aus der Seelenebene, in tiefer Verbindung mit der inneren Weisheit

und in unmittelbarem Kontakt mit dem Klienten.

 

Schamanischer Heilgesang

 ... öffnet akustisch die Tore zu den Geistwelten und transportiert auf diesem Weg heilende, transformierende Kräfte in die materielle Welt.